Kontaktieren Sie uns:FLABEG FE GMBH
+49-9973-8052-0
solarmirrors(at)flabeg-fe.com

SPIEGEL FÜR DISHES

Paraboloid-Systeme, wie die Dish-Stirling-Anlagen, können entweder zur dezentralen Stromerzeugung einzeln aufgebaut oder modular zu einem großen Solarkraftwerk zusammengeschaltet werden. Sie bestehen aus Hohlspiegeln mit Durchmessern von drei bis 25 Metern.

Der rotationssymmetrisch parabolisch gekrümmte Konzentratorspiegel ist drehbar auf einem Gestell montiert. Er wird kontinuierlich zweiachsig der Sonne nachgeführt. Im Brennpunkt befindet sich ein Receiver mit Stirlingeinheit, der die Strahlung absorbiert und als Hochtemperaturwärme an einen Stirling-Motor abführt. Der Motor setzt in einem viertaktigen Arbeitsablauf über ein Kurbelgetriebe direkt die Wärmeenergie in mechanische Energie um und treibt einen Generator an, der die elektrische Energie erzeugt. Dish-Stirling-Systeme können auch in der Nacht durch Zufeuerung mit Erdgas weiter betrieben werden.

Große Dishes lassen sich perfekt aus einzelnen Dünnglasspiegeln zusammensetzen. FLABEG schneidet dazu Spiegel in beliebiger Geometrie zu. Alternativ sind auch Dishes mit über 1,30 m Durchmesser, wie sie beispielsweise für CPV-Anwendungen benötigt werden, aus einem einzigen Stück Glas produzierbar. Dies ermöglicht dann das Biegeverfahren.

Spiegel für Dish-Stirling-Anwendungen orientieren sich exakt an den Herausforderungen, die unsere Kunden mittels moderner Solartechnologie meistern möchten.